DRK Presseinformationen https://www.drk-badsoden.de de DRK Sun, 11 Apr 2021 19:29:48 +0000 Sun, 11 Apr 2021 19:29:48 +0000 TYPO3 EXT:news news-161 Thu, 08 Apr 2021 17:29:44 +0000 DRK Bad Soden Startet Testzentrum https://www.drk-badsoden.dehttps://www.drk-badsoden.de/aktuell/presse-service/meldung/drk-bad-soden-startet-testzentrum Das Deutsche Rote Kreuz Bad Soden am Taunus e.V. bietet ab sofort zunächst mittwochs und freitags zwischen 18 und 21 Uhr sowie samstags zwischen 9 und 12 Uhr im großen Mehrzweckraum der Hasselgrundhalle, Gartenstraße 2a, den kostenlosen Corona-Schnelltest (“Bürger*innentest”) an. Nach der Verordnung – TestV vom 8. März haben alle Bürger*innen mit dauerhaftem Wohnsitz in Deutschland Anspruch auf einen PoC-Antigen-Schnelltest pro Woche, diesen können Sie jetzt auch beim DRK in Bad Soden durchführen lassen.  

Das DRK Bad Soden hat mit Start am 7. April ein Testzentrum eingerichtet. Ab sofort können sich Bürger*innen online unter www.drk-badsoden.de/testcenter einen Termin reservieren. Dabei handelt es sich um einen PoC-Antigen-Schnelltest, dessen Ergebnis die Bürger*innen 15 bis 20 Minuten nach Testung per E-Mail erhalten. Der Zugang zum Testzentrum erfolgt über den Haupteingang an der Gartenstraße. Alle notwendigen Unterlagen müssen zu Hause vorbereitet und unterschrieben zusammen mit einem Lichtbildausweis zum Termin mitgebracht werden. Das hilft, die Kontaktzeiten möglichst gering zu halten. Zum Schutz der Bürger*innen und des Personals gelten im Testzentrum strenge Hygieneregeln. Unter anderem muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Aktuelle Informationen zum Thema Coronatest erhalten Interessierte auf unserer Website unter www.drk-badsoden.de/testcenter.

]]>
news-159 Sat, 02 Jan 2021 17:13:00 +0000 Virtuelle Mitgliederversammlung 2020 https://www.drk-badsoden.dehttps://www.drk-badsoden.de/aktuell/presse-service/meldung/virtuelle-mitgliederversammlung-2020 Erstmals in der 133-jährigen Vereinsgeschichte des Roten Kreuzes in Bad Soden fand die jährliche Vereins Mitgliederversammlung virtuell statt.

Da die Zusammenkunft der Vereinsmitglieder aus Rücksicht auf die gesundheitliche Gefährdung nicht vertretbar war, hatte sich der Vorstand dazu entschlossen eine ausschließlich virtuelle Versammlung einzuberufen. Im Vorfeld der vereinsrechtlich bedeutsamen und satzungsgemäß zwingend notwendigen Veranstaltung waren umfangreiche technische und rechtliche Fragen zu klären. Dank der intensiven Bemühungen unseres IT-Beauftragten Daniel Heckl wurden die Vorträge der Berichte und die Online-Abstimmung sicher übertragbar.

An der Veranstaltung nahmen 18 Mitglieder, darunter Bürgermeister Herr Dr. Frank Blasch als Vertreter des korporativen Mitgliedes Stadt Bad Soden teil. Unter den 5 Gästen Frau Sabine Mushake, die Geschäftsführerin des DRK Kreisverbandes Main-Taunus, mit in der virtuellen Runde.

Für langjährige Unterstützung des DRK wurde eine beachtliche Zahl von Mitgliedern geehrt. Fast 40 Frauen und Männer sind nunmehr 40 Jahren dabei. An der Spitze der Jubilare steht Professor Schaarschidt, der sogar seit 50 Jahren dabei ist und dafür den besonderen Dank der Präsidentin des DRK-Landesverbandes Hessen empfängt. Leider konnten die Urkunden und Ehrennadeln an diesem Abend nciht persönlich übergeben werden.

Turnusgemäß wurden die Berichte des Vorstandes, der Rotkreuzarbeit und der Kassenbericht nebst Bericht der Prüfer vorgetragen.

Ein weiterer wesentlicher Punkt auf der Tagesordnung war die Verabschiedung der Wirtschafts- und Investitionspläne für das Jahr 2021 mit einem Umfang von knapp über 100.000 Euro als laufende Ausgaben.

Weitere 100.000 Euro sind als Ersatzinvestition für einen Kommandowagen vorgesehen. Das aktuelle Einsatzfahrzeug, Baujahr 1999, hat die technisch und wirtschaftlich noch vertretbare Grenze überschritten und muss dringend ersetzt werden. Insbesondere die hohen Anforderungen an moderne digitale Kommunikationsmittel machen einen großen Teil der Aufwendungen notwendig. Die Bad Sodener Einsatzgruppe plant damit für die nächsten 2 Jahrzehte über ein effektives Instrument zur Leitung und Koordination größerer örtlicher Sanitätsdienste, Gefahrenlagen und Einsätze des Katastrophenschutzes zu verfügen.

]]>