Sommernachtsfest 2017

Foto: Niklas Mulzer

Am Samstag, den 19.08.2017, fand der größte örtliche Sanitätsdienst für das DRK Bad Soden statt. Rund 60 DRK-Einsatzkräfte versorgten während des Festes 29 Personen, vier mussten in Krankenhäusern weiterbehandelt werden. Neben unserem Behandlungsplatz und fünf Fußtrupps, waren wir mit drei Rettungswagen, einem Krankenwagen und einem PKW Arzt im Einsatz.

Personelle Unterstützung erhielten wir aus den DRK-Bereitschaften Schwalbach, Eppstein, Hochheim, Hofheim, Kelkheim, Königstein, Kriftel, Liederbach, Marxheim und Sulzbach.

Die Zusammenarbeit mit Polizei und Feuerwehr funktionierte in einer gemeinsamen Einsatzleitung vorbildlich. „Der Informationsaustausch unter den drei, doch recht unterschiedlichen Aufgabenbereichen, ist durch die räumliche Nähe der verantwortlichen Führungskräfte sehr hoch“, berichtet DRK Bereitschaftsleiter Friedhelm Volz.

Foto: Niklas Mulzer

Die Vorbereitungen für den DRK-Einsatz beschäftigten ihn und viele weitere Helfer seit Mai. Auch DRK-Einsatzleiter Daniel Elschenbroich zieht ein positives Fazit: „Unser Einsatz verlief am Nachmittag sehr ruhig, aber auch in der „Heißen Phase“ nach dem Feuerwerk, konnten wir bei allen Notfällen schnellstens Hilfe leisten.“

Foto: Niklas Mulzer

Die Notfälle waren größtenteils alkoholbedingt, auch Verletzungen durch Glasscherben und Pfefferspray waren dabei. „Erschreckend ist in meinen Augen das junge Alter betrunkener Personen“, findet Benjamin Gerber, Arzt im Behandlungsplatz. Hier ist man auf alle Notfallsituationen vorbereitet. Vom Pflaster bis zum Defibrillator ist alles sortiert und für das achtköpfige Team bereitgestellt.

Die Abendverpflegung für alle 290 Einsatzkräfte stellte die Verpflegungseinheit des DRK OV Okriftel.

Zurück