Radrennen "Rund um den Finanzplatz Frankfurt"

Blessuren routiniert "abgearbeitet"

© Deutsches Rotes Kreuz OV Bad Soden e.V.

Seit vielen Jahren unterstützt das Bad Sodener DRK mit seinen ehrenamtlichen Helfern das Radrennen rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt am 1.Mai.

 Aufbau und Vorbereitungen begannen bereits um 06:15 Uhr als die Technikgruppe der Ortsvereinigung (OV) des DRK Bad Soden unter der Leitung von Bereitschaftsleiter Wolfgang Jung startete. Erstmalig war auch die neue Informations- und Kommunikations-Einheit (IuK) eingesetzt. Sie sorgte mit dem modern ausgestatteten Einsatzleitwagen dafür, dass alle eingehenden Notrufe und Hilfegesuche geordnet und zeitnah abgearbeitet werden konnten.

Kurze Zeit später war am Start- und Zielgelände in Eschborn Dienstbeginn für weitere 25 Sanitäter und Bereitschaftsarzt Dr. Peter Frank. Auf dem Parkplatz der Möbelgeschäfte wurde ein Behandlungsplatz errichtet, der die parallele Versorgung von 10 Verletzten ermöglichte. Ebenso zur Unterstützung dabei: 5 Jugendrotkreuzhelfer, die an diesem Tag ihren ersten Einsatz hatten

© Deutsches Rotes Kreuz OV Bad Soden e.V.

Wie wichtig diese umfangreichen Vorbereitungen waren, zeigte sich bereits nach dem ersten Zieleinlauf der Velo- und Skatertouren. Der teilweise einsetzende Regen verwandelte die Fahrbahnen durch den vorherrschenden starken Pollenflug sehr schnell zu richtigen Rutschbahnen. Viele Stürze mit teilweise schwereren Abschürfungen waren die Folge. Nach kurzer Zeit waren alle bereitgestellten Betten voll ausgelastet. Die durch die vielen Jahre bei dieser Veranstaltung sehr erfahrenen Helfer, hatten aber jederzeit alles im Griff und behandelten die Verletzten in routinierter Manier.

© Deutsches Rotes Kreuz OV Bad Soden e.V.

Unterstützt wurde das DRK Bad Soden durch 2 Fußtrupps aus Hofheim-Marxheim, sowie einem Rettungswagen aus Hochheim. Die Kollegen des DRK Hattersheim versorgten die Einsatzkräfte - auf den Punkt zwischen Aufbau und den ersten Einsätzen – durch ein ausgiebiges und gesundes Frühstück am frühen Morgen mit der notwendigen physiologischen Energie. 

Insgesamt wurden 43 Sportler medizinisch versorgt, hiervon wurden 6 Verletzte zur Weiterbehandlung in Krankenhäuser transportiert.

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die Ortsvereinigung Bad Soden mit ihrer schlagkräftigen Gruppe wertvolle Dienste für die Bevölkerung leisten kann.

Zurück