Ins Neue Jahr mit einer Blutspende gestartet

Am 16. Januar von 17 bis 20 Uhr empfingen der Blutspendedienst sowie die Helfer des Roten Kreuzes 76 Spender und 14 Erstspender in der Hasselgrundhalle. Nach der Blutspende konnten die Spender eine leckere Ofensuppe genießen und erhielten zum Dank zusätzlich eine Tafel Schokolade.

Mit einer Blutspende können bis zu drei Leben gerettet werden. Daher ist es so wichtig, dass viele Menschen ein wenig ihrer Zeit geben und ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden.

Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit alles gut vertragen wird, erfolgt vor der Blutspende eine ärztliche Untersuchung sowie die Bestimmung des Hämoglobinwertes. Die eigentliche Blutspende dauert dann noch einige Minuten. Nach einer Erholungspause kann man eine kleine Mahlzeit einnehmen, die der Ortsverband Bad Soden für die Spender vorbereitet. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein Leben retten kann.

Das Deutsche Rote Kreuz bedankt sich bei allen Spendern, die gekommen sind und freut sich über die nächste Blutspende in Bad Soden am 03. April 2014 ab 17 Uhr in der Hasselgrundhalle.

 

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

Zurück