Blutspende

Viermal jährlich ruft das Deutsche Rote Kreuz Bad Soden in der Hasselgrundhalle zum Blut spenden auf. Jeder Patient, der durch schwere Verletzungen oder bei großen Operationen einen hohen Blutverlust erlitten hat, benötigt Bluttransfusionen. Da Blut bis heute nicht künstlich hergestellt werden kann, ist eine Blutspende die einzige Möglichkeit, diesen Patienten zu helfen.

Auch Sie können helfen, Leben zu retten, indem Sie zum nächsten Blutspendetermin vorbei kommen!

Wer darf Blut spenden?

Jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 71 Jahren darf an der Blutspende teilnehmen. Personen, die zum ersten Mal an einer Blutspende teilnehmen, dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.
Um festzustellen, ob die Spenderin oder der Spender gesund ist, findet vor der eigentlichen Blutentnahme eine ärztliche Untersuchung statt.

Wie läuft eine Blutspende ab?

  1. Anmeldung, Fragebogen
    Der Spender muss seine Personalien unter Vorlage des Ausweises angeben. Der Fragebogen erfasst aktuelle und überstandene Krankheiten. Ein Infoblatt nennt mögliche Risiken. 
  2. Selbstausschluss
    Der Spender kann sein Blut von der Verwendung ausschließen, wenn er fürchtet, eine Infektion zu haben.
  3. Ärztliche Untersuchung
    Vor der Blutspende untersucht ein Arzt den Gesundheitszustand des Spenders. Dabei prüft er Blutdruck, Puls, Atmung, und äußerliche Auffälligkeiten. 
  4. Blutschnell-Test
    Ein Schnelltest überprüft, ob der Spender genug Blut hat. Dafür wird der Hämoglobin-Wert (Hb-Wert) bestimmt. Hämoglobin ist der rote Blutfarbstoff.
  5. Blutentnahme
    In 15 Minuten wird ein halber Liter Vollblut abgenommen. Plasma- und Thrombozytenspenden dauern länger.
  6. Ruhezeit und Imbiss
    Nach der Entnahme ist Ruhe wichtig. Essen und Trinken helfen, den Verlust auszugleichen.

Allgemeine Informationen zur Blutspende

Von der Anmeldung zur Blutspende über den Ablauf, den nächsten Blutspendedienst in Ihrer Nachbarschaft bis zu Ihren persönlichen Voraussetzungen erhalten Sie hier alle Informationen über die Blutspende beim DRK.